AHPGS und OAQ kooperieren in der Akkreditierung der Weiterbildungsgänge der Psychologieberufe in der Schweiz

Das Schweizer Bundesgesetz über die Psychologieberufe (vom 1. April 2013) regelt neben den anerkannten Schweizer Hochschulabschlüssen in Psychologie und den Anforderungen an Weiterbildungen in dem Bereich auch die Akkreditierung der Weiterbildungsgänge.

Dies betrifft die Bereiche Psychotherapie, Klinische Psychologie, Kinder- und Jugendpsychologie, Gesundheitspsychologie und Neuropsychologie.

Der Schweizer Bundesrat hat diejenigen Weiterbildungsgänge in Psychotherapie bestimmt, die bis zum 31. März 2018 als provisorisch akkreditiert gelten. Um weiterhin Weiterbildungstitel erteilen zu dürfen, müssen diese Weiterbildungsgänge bis dahin akkreditiert werden.

Die AHPGS wird in Zusammenarbeit mit dem „Organ für Akkreditierung und Qualitätssicherung der Schweizerischen Hochschulen“ (OAQ) die Durchführung der Fremdevaluation übernehmen.

Die Wordvorlage für den Selbstevaluationsbericht sowie das Gesuchsformular finden Sie ab dem 20. Dezember 2013 auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

OAQ und die AHPGS bauen einen gemeinsamen den Gutachterpool auf, stellen die Expertenpanels für die Verfahren zusammen und organisieren sämtliche Verfahrensschritte der Fremdevaluationsphase der Akkreditierung.