Neue Leitfäden der Konzeptprüfung und der Institutionellen Akkreditierung nichtstaatlicher Hochschulen des Wissenschaftsrates

Unter dem folgenden Link finden sich die  grundlegend überarbeiteten Dokumente

ENQA Vollmitgliedschaft bis zum Jahr 2019 verlängert

Am 18. Juni 2014 hat der Vorstand der European Association for Quality Assurance in Higher Education (ENQA) die Vollmitgliedschaft der AHPGS um fünf Jahre verlängert.

Damit wird bestätigt, dass die AHPGS ihre Arbeit vollumfänglich in Übereinstimmung mit den Vorgaben der “Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area” (ESG) durchführt.

Nähere Informationen zu ENQA und den ESG finden Sie hier. 

 

 

 

 

 

Erfolgreiche Reakkreditierung der AHPGS

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Akkreditierungsrat auf seiner Sitzung am 25.02.2014 die AHPGS erneut für fünf Jahre reakkreditiert hat.

Im Gutachten zu dem Akkreditierungsverfahren heißt es:

„Auf der Grundlage der eingereichten Dokumente, vor allem aber im Rahmen der Begehung vor Ort gewann die Gutachtergruppe insgesamt einen differenzierten und positiven Eindruck von der Agentur. Insbesondere beeindruckte die Gutachter das große Engagement von Gremienmitgliedern, Gutachtern und der Geschäftsstelle für die Qualitätsentwicklung der zu begutachteten Studiengänge. Gleichzeitig haben die Gutachter den Eindruck gewonnen, dass die hohe Qualifizierung aller Beteiligten und in der Agentur etablierte professionelle Abläufe Begutachtungen gemäß den Kriterien des Akkreditierungsrates gewährleisten.“

Nähere Informationen können Sie hier nachlesen.

Das Team der AHPGS

We are pleased to inform you that the German Accreditation Council has reaccredited the AHPGS for the period of five years at its meeting on 25/02/2014.

The assessment of the Accreditation Council states:

“The experts were particularly impressed by the great commitment of committee members, experts and the agency to the quality development of the study programmes to be accredited. At the same time, the experts got the impression that the high qualification of all of those involved and the professional procedures established in the agency guarantee accreditation procedures according to the criteria of the Accreditation Council.”

Please find further information here.

Your Team of AHPGS

AHPGS und OAQ kooperieren in der Akkreditierung der Weiterbildungsgänge der Psychologieberufe in der Schweiz

Das Schweizer Bundesgesetz über die Psychologieberufe (vom 1. April 2013) regelt neben den anerkannten Schweizer Hochschulabschlüssen in Psychologie und den Anforderungen an Weiterbildungen in dem Bereich auch die Akkreditierung der Weiterbildungsgänge.

Dies betrifft die Bereiche Psychotherapie, Klinische Psychologie, Kinder- und Jugendpsychologie, Gesundheitspsychologie und Neuropsychologie.

Der Schweizer Bundesrat hat diejenigen Weiterbildungsgänge in Psychotherapie bestimmt, die bis zum 31. März 2018 als provisorisch akkreditiert gelten. Um weiterhin Weiterbildungstitel erteilen zu dürfen, müssen diese Weiterbildungsgänge bis dahin akkreditiert werden.

Die AHPGS wird in Zusammenarbeit mit dem “Organ für Akkreditierung und Qualitätssicherung der Schweizerischen Hochschulen” (OAQ) die Durchführung der Fremdevaluation übernehmen.

Die Wordvorlage für den Selbstevaluationsbericht sowie das Gesuchsformular finden Sie ab dem 20. Dezember 2013 auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

OAQ und die AHPGS bauen einen gemeinsamen den Gutachterpool auf, stellen die Expertenpanels für die Verfahren zusammen und organisieren sämtliche Verfahrensschritte der Fremdevaluationsphase der Akkreditierung.

Wissenschaftsrat zum dualen Studium

Mehr Transparenz und Vernetzung im dualen Studium

Der Wissenschaftsrat systematisiert einen attraktiven Studienbereich und gibt Empfehlungen für seine Weiterentwicklung

Kann man jeden Studiengang „dual“ nennen, der Theorie und Praxis verbindet? Über die Definition dieses rasant gewachsenen Studienformates herrscht bisweilen Uneinigkeit. In einem Positionspapier hat nun der Wissenschaftsrat eine Sortierung des dualen Studienangebotes vorgenommen und Empfehlungen zur Entwicklung des Segments ausgesprochen.

Laut dem Vorsitzenden des Wissenschaftsrates, Professor Wolfgang Marquardt, hat sich das duale Studium „insbesondere im Gesundheits- und Sozialwesen (…) als geeignetes Instrument zur Schaffung neuer Qualifizierungs- und Aufstiegsperspektiven erwiesen und bietet Wachstumspotenzial“.

Hier finden Sie die zugehörige Pressemitteilung.

Die vollständigen Empfehlungen des Wissenschaftsrates finden Sie hier.

Ergebnisse der 76. Sitzung des Akkreditierungsrates (Bonn, 12.09.2013)

Anlässlich seiner 76. Sitzung am 10.09.2013 veröffentlicht der Akkreditierungsrat das Gutachten seiner turnusgemäßen Evaluation durch eine Gruppe internationaler Sachverständiger. Die Gutachtergruppe bewertete die Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben gemäß dem Akkreditierungs-Stiftungs-Gesetz sowie der europäischen Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area (ESG). Das Gutachten wird Grundlage der Entscheidung zur weiteren Mitgliedschaft des Akkreditierungsrates in der European Association for Quality Assurance in Higher Education (ENQA) sein. Das vollständige Gutachten sowie der dazugehörige Selbstevaluationsbericht sind auf den Seiten des Akkreditierungsrates (www.akkreditierungsrat.de) veröffentlicht.

Der Akkreditierungsrat erörterte ferner, wie sich die Kommunikation mit systemakkreditierten oder in Vorbereitung dazu befindlichen Hochschulen verbessern lässt. Verschiedene Maßnahmen sollen hierfür ergriffen werden, darunter ein in Kooperation mit der HRK angestrebtes „Forum Systemakkreditierung“ sowie die konsequente Information der systemakkreditierten Hochschulen über neue und geänderte Beschlüsse des Akkreditierungsrates.

Bitte finden Sie hier die Pressemitteilung des Akkreditierungsrates zur Sitzung.

Gutachterseminar zum Rollenverständnis in Akkreditierungsverfahren am 24.07.2013

Am Mittwoch, den 24.07.2013, führt die AHPGS im Rahmen der Qualifizierung der Gutachterinnen und Gutachter das Seminar “Rollenverständnis als Gutachterin bzw. Gutachter in der Programmakkreditierung” durch.

Das kostenfreie Seminar richtet sich an Gutachterinnen und Gutachter mit unterschiedlichen Vorerfahrungen.

Im Fokus des Seminars stehen die folgenden Themen:

  • Aktuelle Entwicklungen im Akkreditierungswesen
  • Exkurs zur Systemakkreditierung
  • Grundlagen der Programmakkreditierung
  • Erfahrungsaustausch und Gruppenarbeiten zum Rollenverständnis als Gutachterin bzw. Gutachter in der Programmakkreditierung

Als Referentin konnte Frau Dr. Heidrun Jahn gewonnen werden. Sie ist erfahrene Trainerin und hat an einer Vielzahl von Gutachterschulungen für verschiedene Agenturen und Netzwerken mitgewirkt. Sie arbeitet darüber hinaus als selbstständige Beraterin der BA/MA Consulting Agentur für Bachelor, Master und Akkreditierung in der Studiengangsentwicklung und der Akkreditierung von Studiengängen.

Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme am Gutachterseminar haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 0761/208533 20 oder per Email unter ahpgs[at]ahpgs.de für weitere Informationen zur Verfügung.

Geänderte Akkreditierungsregeln

Der Akkreditierungsrat hat auf seiner 74. Sitzung am 20. Februar 2013 die Akkreditierungsregeln überarbeitet. Angepasst wurden insbesondere die Verfahrensregeln für die Systemakkreditierung. Für die Programmakkreditierung ergeben sich keine Änderungen.

Die geänderten Regelungen sowie eine Pressemitteilung des Akkredtierungsrates finden Sie hier.